Saharas

Fotokiste

Der Atem ist das Pferd, der Gedanke der Reiter.

Nun gut, ich konnte mich ja schon ein Weilchen probieren. An Tieren und an Menschen.
Dann wollte ich beides kombinieren. Mensch und Tier. Eine Freundin von mir hat auch sofort zugesagt. Sie und ihre Jojo wollte ich bei Sommeruntergang ablichten.
Was sich einfach anhört… ist in der Praxis schon eine Herausforderung. Der Hintergrund muss stimmen und sich von Pferd und Reiterin abheben. Dann muss das Perd freundlich gucken, Ohren nach vorne richten, akzeptabel stehen. Wenn das passt muss auch die Reiterin nett in die Kamera lächeln. Drei Dinge von denen nur eines meist konstant bleibt – der Hintergrund. Aber oft genug guckt das Pferd nicht, oder die Reiterin ist damit beschäftigt ihre Kleider zu ordnen. Leider hab ich noch nicht den Blick beim fotografieren dafür. Da fehlts schlichtweg an Übung – wie sich beim angucken der Bilder herausstellte. Irgendwas war immer.
Alles nicht so einfach. Aber es hat viel Spaß gemacht und was vernüntiges ist doch noch dabei heraus gekommen 😀

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Saharas

Thema von Anders Norén